Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fehler gemacht

19.10.2016
  • Bernward Hecke

Bisher hatte ich den Eindruck, dass es in der Tübinger Stadtgesellschaft eine große Mehrheit für zwei Positionen gibt: 1. Wir müssen schnell möglichst viel preiswerten Wohnungsraum in Tübingen zusätzlich zur Verfügung stellen, weil Tübingen sonst zu einer exklusiven Stadt für Gut-Verdienende und Gut-Erbende verkommt. 2. Wir wollen möglichst vielen Flüchtlingen, die bisher in der vorläufigen Unterbringung in Tübingen untergebracht sind, die Möglichkeit geben, auch in der Anschlussunterbringung in Tübingen zu bleiben. Die Art der Berichterstattung des TAGBLATTs zu dem GWG-Neubauprojekt in der Stuttgarter Straße und die Leserbriefe lassen mich leider daran zweifeln, dass es diese Mehrheit auch dann noch gibt, wenn die Stadt versucht, diese Positionen konkret umzusetzen. (…)

Wenn es stimmt, dass die Verwaltung gegenüber den Anwohnern zunächst deutlich niedrigere Zahlen im Bereich Bruttowohnfläche und Anzahl der Bewohner genannt hat, dann hat sie einen großen Fehler gemacht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.10.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball