Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Feinstaubalarm: Zwischen ein und acht Prozent weniger Autos

Bei Feinstaubalarm sind nach Angaben der Verkehrsleitzentrale zwischen ein und acht Prozent weniger Autos in Stuttgart unterwegs gewesen.

14.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Es habe durchgehend einen «leichten Rückgang» des Verkehrs gegeben, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Beim ersten Alarm Mitte Januar waren fünf Prozent weniger Verkehr im Stadtgebiet gemessen worden, bei den weiteren zwischen ein und drei Prozent. Im jeweiligen Tagesverlauf gab es jedoch Spitzen, in denen bis zu acht Prozent weniger Verkehr gezählt worden seien.

Eine Auswertung sei aber schwierig, da man selten Tage mit identische Verkehrs- und Wetterbedingungen habe. Insgesamt gab es in Stuttgart fünf Mal Feinstaubalarm.

An insgesamt 22 Tagen in diesem Jahr waren die Stuttgarter zur Reduzierung des gesundheitsschädlichen Feinstaubs aufgerufen, wenn möglich nicht mit dem Auto in den Talkessel zu fahren und sogenannte Komfort-Kamine auszulassen. Der nächste Feinstaubalarm ist erst im Oktober möglich. So lange ist Pause, da die Werte im Sommer durch bessere Luftdurchmischung nicht so hoch sind wie im Winterhalbjahr.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.04.2016, 18:16 Uhr | geändert: 14.04.2016, 18:15 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball