Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die „Kleine“ unter den Alterssünden

Fest der Vokalkunst, Fritsche besonders gefeiert: Der Akademische Chor sang Rossini-Messe

Mit erst 37 Jahren setzte sich Rossini 1829 nach dem erfolgreichen „Wilhelm Tell“ zur Ruhe. Für Jahrzehnte verschwand er aus der Öffentlichkeit, betätigte sich als Gourmet-Koch, schrieb sogar ein Kochbuch. Erst in seinen letzten Lebensjahren meldete er sich wieder verstärkt musikalisch zu Wort.

06.07.2015
  • Achim Stricker

Tübingen. Unter seinen „Alterssünden“ sei die „Petite Messe solennelle“ die „Todsünde“, kommentierte er selbstironisch.Die 90-minütige „Kleine“ Festmesse schrieb er 1863 im Pariser Vorort Passy für die Weihe einer Privatkapelle. Beengter Aufführungsraum und privater Anlass inspirierten seine künstlerische Freiheit: Die ungewohnte, platzsparende Besetzung für zwei Klaviere und Harmonium sollte kur...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball