Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Festivalbesucher richteten es sich auf den Mini-Rock-Zeltplätzen häuslich ein
Diese Jungs und Mädels haben den Aufbau noch vor sich. Vollbepackt mit Schlafsäcken und Proviant sind sie auf dem Weg zum Zeltplatz.
Festivals machen erfinderisch

Festivalbesucher richteten es sich auf den Mini-Rock-Zeltplätzen häuslich ein

Heute geht es richtig los: Um 14.30 Uhr spielt die erste Band beim Horber Mini-Rock-Festival. Doch wie üblich schlugen viele Festival-Besucher schon gestern ihr Lager auf den beiden Zeltplätzen auf und machte sich bereit für die Warm-Up-Party mit einem Flunkyball-Turnier und Live-Karaoke.

01.08.2014
  • Sara Vogt

Horb. Den ganzen Nachmittag über konnte man die ankommenden Besucher mit Sack und Pack vom Bahnhof Richtung Festplatz laufen sehen. Zwischen den parkenden Autos am Hallenbad hatten sich einige schon gemütlich eingerichtet und erst einmal eine Pause vom schleppen oder der mehr oder weniger langen Auto-Anreise gemacht. Da wurden die Campingstühle ausgepackt und sich erst einmal ein Schlückchen vom Feinsten Festival-Tropfen – dem „5,0“-Bier, gegönnt.

Auf dem Festival-Gelände war in den frühen Abendstunden schon einiges los. Zelte in allen Farben und Formen wurden aufgebaut oder standen schon. Dazwischen immer wieder ein Pavillon, wo sich die, die den Aufbau schon hinter sich hatten, von der Anreise erholten. Der Duft von frisch gegrilltem und köchelnden Dosen-Ravioli lag in der Luft. Einige Camper erfrischen sich mit Wassermelonen.

Pascal aus Sulz kennt die Geheimnisse des Zeltplatzlebens auf dem Mini-Rock-Festivals. „Auf dem Festplatz am Hallenbad ist immer mehr los als auf dem weiter hinten“, erzählt er. „Und im Trend liegen dieses Jahr Wurfzelte – so viele haben ich noch nie auf einem Festival gesehen.“

Einige Besucher haben noch nicht das Glück, sich ausruhen zu können. Immer wieder kamen Gruppen von Festival-Besuchern an. Viele der Transportmethoden beeindrucken: Wäschekörbe, Sackkarren, oder Leiterwägele. Um das Ganze wurde dann noch eine Rolle Klebeband gewickelt, damit nichts runterfällt. Die außergewöhnlichste Transportmethode war die Mülleimer-Methode: Eine Gruppe Jungs hatte ihr Hab und Gut einfach in eine grüne Mülltonne gepackt und mit einem Spannriemen den Deckel festgeschnallt – Festivals machen eben erfinderisch.

Eine Gruppe Mädchen aus Pforzheim versuchten ihr sechs Mannzelt unter der strengen Beobachtung von drei Jungs aufzubauen. Die hatten aber lediglich ein paar freche Sprüche parat, helfen wollten diese aber nicht.

Auf der gegenüberliegenden Seite versuchten sich ein paar Jungs aus Waldachtal an ihrem Sechsmannzelt. Dort waren die Rollen allerdings vertauscht. Denn sie wurden wiederum von ihren Mädchen, die es sich bereits im Campingstuhl bequem gemacht hatten, kritisch beäugt.

Die Warm-Up-Party zum Festival begann gestern um 21.30 Uhr mit dem Flunkyball-Turnier. Danach konnten die Besucher ihr Können beim Live-Karaoke mit der Horber Band „Iron Cobra“ beweisen.

Festivalbesucher richteten es sich auf den Mini-Rock-Zeltplätzen häuslich ein
So lässt es sich doch aushalten: Diese Jungs und Mädels haben den Aufbau hinter sich und relaxen unter dem Pavillon. Die Sonnenbrillen sitzen perfekt, die Stimmung ist gut –das Mini-Rock-Festival kann beginnen. Bilder: Kuball

In den Startlöchern: Heute geht es richtig los, das zehnte Mini-Rock-Festival in Horb. Auf zwei Bühnen spielen heute und morgen insgesamt 22 Bands auf dem Festplatz. Die erste Band spielt ab 14.30 Uhr der Open-Air-Bühne. An der Abendkasse gibt es noch Tickets: Dauertickets für beide Tage kosten 56 Euro, Tageskarten 35 Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball