Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bands und Chöre der Geschwister-Scholl-Schule

Fetzig, vergnügt, berührend

Tübingen. Auf den großen Bühnen fehlt es oft an Improvisation – schade eigentlich. Dass es auch anders geht, bewies am Donnerstagabend das Konzert in der Geschwister-Scholl-Schule. Die Schülerinnen Ariane Kummetz, Marie Kost und Marie Hennigs sprangen kurzfristig für eine Sängerin ein.

26.05.2012

Hätte Bandleiter Walter Hagmann das nicht erwähnt, wäre es niemandem aufgefallen – und das, obwohl die drei nur ein Mal proben konnten. „Sie waren super drauf, im Gegensatz zur Generalprobe. Das Adrenalin war nötig“, sagte Hagmann, der seit 20 Jahren Schulmusik macht. Nicht nur die drei Sängerinnen, auch die übrigen Schüler überzeugten.

Fast alle Bands und Chöre der Schule traten an diesem Abend auf, auch die neu gegründete Bigband (siehe Bild), die für einen fetzigen Konzert-Einstieg mit Rock- und Pop-Stücken sorgte. Anschließend wurde aber auch das eine oder andere klassische Lied gesungen.

Kurzum: Für jeden Geschmack war etwas dabei, und Hagmann ist zurecht stolz auf die Leistung der Schüler.

bgr / Bild: Sommer

Fetzig, vergnügt, berührend

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.05.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball