Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Feuchte Augen aus Öl
Der Meister des Rohrdorfer Altars (hier ein Ausschnitt) nahm sich die niederländischen Maler des 15. Jahrhunderts zum Vorbild. Sie zeichneten sich durch detailreiche, naturgetreue Darstellungen aus. Im Hintergrund der Gemälde verdrängte die Landschaft den Goldgrund. Bild: Urban
Kunstkolleg

Feuchte Augen aus Öl

Die altniederländische Malerei glänzte durch technische Finesse und feinste Gefühlsdarstellungen. Ihr Einfluss reichte bis nach Rottenburg.

23.11.2016
  • Dunja Bernhard

Es sei der Rottenburger Abend im Kunstkolleg, sagte Referent Wolfgang Urban. Der frühere Leiter des Diözesanmuseums war in einer namhaften Kunstausstellung im niederländischen Brügge darauf gestoßen, dass sowohl der Meister des Ehninger Altars als auch der Meister des Rohrdorfer Altars ihre Werkstätten in Rottenburg hatten. „Sie standen zu ihrer Zeit auf höchstem malerischen Niveau.“Es war zur Ze...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball