Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Noch immer Provokateur

Filmstar Alain Delon wird 80 Jahre alt - Mit Romy Schneider bildete er das Traumpaar der 60er Jahre

Alain Delon hat als Verführer und eiskalter Engel Filmgeschichte geschrieben. Für Schlagzeilen sorgt er noch immer - mit seinen Äußerungen.

08.11.2015
  • SABINE GLAUBITZ, DPA

Paris Die Züge um seinen Mund sind sanfter geworden, und sein Blick ist nicht mehr ganz so stechend und kühl wie damals im Erotikthriller "Der Swimmingpool" mit Romy Schneider als Geliebter. Seinen Hang zur Provokation hingegen hat Alain Delon nicht verloren. Weshalb dürften sich die Franzosen nicht dem Front National (FN) annähern, wenn sie die Nase von der Politik der Linken und der Rechten voll hätten?, fragte er jüngst in einem Interview. Er sei seit 50 Jahren mit dem Gründer der rechtsextremen Partei befreundet. Delon, der am Sonntag 80. Geburtstag feiert, blickt auf mehr als 80 Filme zurück, darunter "Rocco und seine Brüder" und "Nur die Sonne war Zeuge". Seit er nicht mehr vor der Kamera steht - in seiner letzten größeren Rolle 2010 in "Un mari de trop" (Ein Ehemann zu viel) spielte er einen Vater -, macht er wegen seiner Sympathie-Bekundungen für Frankreichs Rechtspopulisten Schlagzeilen.

"Alain Delon, cet inconnu" (Alain Delon, dieser Unbekannte) heißt der Dokumentarfilm, den Philippe Kohly zu seinem Geburtstag gedreht hat. Dafür wertete er Delon-Interviews aus 40 Jahren aus, versucht, hinter die Fassade des eiskalten Engels zu blicken, den Delon 1967 im gleichnamigen Gangsterfilm spielte. Dabei lässt er einen Schauspieler erkennen, der als Kind unter der Scheidung seiner Eltern litt. Mit vier kam er in eine Gastfamilie. Sein Pflegevater war Gefängniswärter. Nachdem er von mehreren Schulen geflogen war, ging er als Soldat in den Indochina-Krieg. Zurück in Paris, hielt er sich mit dubiosen Gelegenheitsjobs über Wasser und nahm nebenher Schauspielunterricht. Da er als Kind im Gefängnishof gespielt hatte, verwundert es weniger, dass er seine spätere Karriere vorrangig mit der Darstellung von Verbrechern und Mördern bestritt.

Mit zahlreichen Affären füllte er die Blätter der Klatschpresse. Ein Traumpaar der 60er Jahre bildete er mit Romy Schneider. Über die Trennung nur vier Jahre nach der Verlobung 1959 am Luganer See kam die Schauspielerin nur schwer hinweg. Auch Delon erklärte später, sie sei die große Liebe seines Lebens gewesen. Aus zwei anderen Beziehungen gingen drei Kinder hervor.

Delon hat mit den großen Regisseuren gedreht: Luchino Visconti, Jean-Pierre Melville, Jean-Luc Godard, Volker Schlöndorff. Womöglich wäre seine Karriere noch steiler verlaufen, wäre er weniger stolz gewesen, meint Kohly. Delon wollte alles kontrollieren. Er sei zu egozentrisch gewesen, gestand er selbst vor einigen Jahren: "Ich war zu sehr auf mich konzentriert, wollte dominieren." Gesundheitsprobleme zwangen ihn in den vergangenen Jahren mehrmals zu Pausen.

Auf dem Filmfestival von Locarno wurde Delon 2012 für sein Lebenswerk ausgezeichnet. "Solche Preise kriegt man immer, wenn man schon mit einem Bein im Grab steht", scherzte er damals. "Aber ich verspreche, dass ich noch nicht so schnell sterbe. Schon allein, weil es noch ein paar Leute gibt, die ich noch ein wenig ärgern möchte."

Filmstar Alain Delon wird 80 Jahre alt - Mit Romy Schneider bildete er das Traumpaar der 60er Jahre
Romy Schneider und ihr Verlobter Alain Delon auf einer Hollywoodschaukel Ende der 50er Jahre. Foto: Georg Göbel/dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball