Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bezahlen für die Lust

Filmtage: Der Thriller „La Chambre bleue“

Eine Ahnung von Gewalt liegt von Anfang an über diesem Film. Dabei sind Esther und Julien eindeutig ein Paar von heute, einer Zeit, in der Affären keinen mehr aufregen. Einzig die Musik (Grégoire Hetzel) zitiert die Krimi-Atmosphäre der sechziger Jahre, als Georges Simenons gleichnamiger Thriller erschien. Verankert in der Zeit ist auch das altmodische Kleinstadthotel, in dem sich Julien und Esther treffen.

30.10.2014

Mit seiner Familie bewohnt Julien ein kühl-modernes Eigenheim, das in die umgebenden Wiesen gestampft scheint, ohne Nachbarn und in keine städtische Struktur eingebunden. In der kalten Transparenz des Hauses leben Frau und Tochter schon in ihrer eigenen Welt, abgetrennt vom Mann und Vater, lange bevor das Misstrauen zwischen ihnen offen zutage tritt, als Esthers Ehemann plötzlich zu Tode kommt.

Als Julien seine Familie spontan zu Ferien am Strand einlädt, liegt eine falsche Harmonie über diesen Tagen. Gelöst und ganz bei sich selbst ist er nur in den Stunden mit der Geliebten. Das dämmerige Blau des Hotelzimmers kontrastiert mit der nüchternen Farbe der Gendarmerie-Uniformen und der falschen Buntheit des Strandurlaubs. Das kunstvolle Spiel mit Farben und Stimmungen verleiht dem Film eine traumgleiche Intensität.

Unter eigener Regie spielt Schauspielstar Mathieu Amalric (zuletzt in Polanskis „Venus im Pelz“) den Julien. Seine Lebenspartnerin Stéphanie Cléau gibt die leidenschaftliche Geliebte. Anders als Julien bleibt Esther sich immer gleich. Als auch sie dem Ermittlungsrichter vorgeführt wird, ist sie schön und selbstbewusst wie immer. Julien dagegen ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Allein mit Esther habe er körperliche Befriedigung gefunden, gesteht er einmal (heute, 20.30 Uhr, Museum; Sa, 18 Uhr, Waldhorn; So, 20.15 Uhr, Lichtspiele Mössingen).dhe

Filmtage: Der Thriller „La Chambre bleue“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball