Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Finanzausschuss fordert weniger Ausgaben für externe Berater
Rainer Stickelberger. Foto: Lino Mirgeler/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Finanzausschuss fordert weniger Ausgaben für externe Berater

Die grün-schwarze Landesregierung soll nach dem Willen des Finanzausschusses des Landtags weniger Geld für externe Berater ausgeben.

15.03.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. Insbesondere in den Bereichen, in denen es durch den Haushalt mehr Stellen gegeben habe oder gebe, solle die Eigenleistung deutlich ausgeweitet werden, teilte Ausschussvorsitzender Rainer Stickelberger (SPD) am Donnerstag in Stuttgart mit. Vorhandenes Fachwissen in der Verwaltung solle über die Ressortgrenzen stärker genutzt werden. Der Beschluss des Ausschusses wurde einstimmig gefasst. Im Jahr 2016 haben alle Resorts insgesamt 13,4 Millionen Euro für externe Berater bezahlt. Im Jahr 2015 waren es etwa 19,1 Millionen Euro. Aktuellere Zahlen lagen nicht vor.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.03.2018, 17:08 Uhr | geändert: 15.03.2018, 17:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball