Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Finanzminister Nils Schmid wehrt sich

Baden-Württembergs Finanzminister Nils Schmid (SPD) wehrt sich gegen Kritik von Seiten der CDU am Zustand des Landeshaushalts.

06.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Wir hinterlassen nach fünf Jahren Grün-Rot ein bestelltes Haus. Wir haben viermal die Null geschafft, das strukturelle Defizit verringert und den Sanierungsstau abgebaut», sagte Schmid der «Südwest Presse» (Donnerstag). Zudem habe die grün-rote Koalition Rücklagen für das Land geschaffen. Die neue Regierung werde daher «viel bessere Voraussetzungen» vorfinden als die grün-rote Regierung vor fünf Jahren, sagte Schmid der Zeitung. «Die zukünftigen Koalitionäre müssen sich aber entscheiden: Wenn sie solides Haushalten wollen, werden CDU und Grüne sich von ihren teuren Wahlversprechen verabschieden müssen», sagte der SPD-Politiker. «Sonst werden sie die Schuldenbremse nicht einhalten können.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.04.2016, 22:47 Uhr | geändert: 06.04.2016, 21:15 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball