Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar

Fleiner in den ewigen Jagdgründen

Fleiner ist tot. Er verlebte seinen wohlverdienten Ruhestand im Vorwerk Güterstein des Gestütshofs St. Johann, wo er von Hauptsattelmeister Peter Friedrich und seiner Familie liebevoll umsorgt wurde. So beginnt ein Nachruf, wie er zärtlicher nicht sein könnte und wie ihn nicht jeder Mensch nach seinem Ableben erwarten kann.

22.08.2015

Dabei war der Verstorbene gar kein Zwei-, sondern ein Vierbeiner. Aber ein ganz besonders Feiner. Fleiner war lange Jahre Landbeschäler im Marbacher Gestüt, bevor er jetzt im stolzen Pferdealter von 30 Jahren in die ewigen Jagdgründe einging. „Auf die himmlischen Weiden“, wie es im Nachruf des Marbacher Gestüts heißt.Der Württemberger Hengst wurde vom damaligen Landstallmeister Wolfgang Cranz ent...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball