Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nationalpark Schwarzwald

Flirt mit einem Sperlingskäuzchen

Wanderer und Naturliebhaber, die schon oft und lange im Nationalpark Schwarzwald unterwegs waren, die sich die Zeit nehmen, um auch kleine Schönheiten am Wegesrand zu betrachten und die darauf warten, dass sich Tiere zeigen, könnten mit Recht der Meinung sein, dass sie das Gebiet in- und auswendig kennen und schon alles gesehen haben, was es zu sehen gibt. Sie könnten sich aber auch irren.

21.11.2015
  • PETRA WALHEIM

Um das zu überprüfen, sollten sie sich die vier Kurzfilme des Naturfilmers Simon Straetker aus Löffingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) und des Fotografen und Reisereferenten David Lohmüller aus Freiburg anschauen. Es könnte sein, dass sie in den Filmen zu den vier Jahreszeiten Dinge entdecken, die sie noch nicht kennen. Gar nicht kennen können, weil die meisten Wanderer nicht fliegen können und den Nationalpark noch nie von oben gesehen haben.

Die zwei jungen Männer aber haben viele Aufnahmen mit Drohnen gemacht. Der Filmegucker wird auf atemberaubende Flüge über Baumwipfel, über den Wildsee, durch den Wald und über die Berge mitgenommen. Dabei gibt es sich auftürmende Wolkenberge und fließende Nebelschwaden zu sehen, Sonnenauf- und untergänge in den kitschigsten Farben - und viele Tiere: ein Sperlingskäuzchen flirtet mit der Kamera, ein stattlicher Auerhahn balzt und gluckst, Wasservögel werden im Flug festgehalten, Ameisen tanzen, und im Zeitraffer sind selbst Schnecken schnell unterwegs. Klar gibt es auch vieles zu sehen, das Naturliebhaber schon kennen. Doch der Blickwinkel ist oft neu und ungewöhnlich, entstanden oft in Bauch- oder Rückenlage und mit viel Geduld. Die Faszination der Bilder ist so groß, dass die manchmal unpassende Musik nicht weiter stört. Vor allem der Sommer-Film ist mit fast schon schwülstigen Geigen- und Klavierklängen unterlegt. "Ja, da hat es viele Diskussionen gegeben", sagt Straetker.

Von Mai 2014 an waren die Filmemacher im Nationalpark unterwegs, es war das erste Jahr des umstrittenen Projekts. "Weil der Nationalpark so umstritten war, wollten wir etwas machen, das die Sache unterstützt", sagt Simon Straetker. Mit seinem Freund und Fotografen David Lohmüller war er wochenlang im Wald, um für die Jahreszeiten typische Bilder festzuhalten. "Mit dem Film und den Fotos wollen wir zeigen, wie schön die Natur ist und dass sie gerade deshalb schützenswert ist", sagt Simon Straetker.

Dabei setzen sie vor allem auf junge Menschen. Im Sommer fand ein Camp mit 16 Jugendlichen aus ganz Deutschland statt, eine Woche wurde der Nationalpark erkundet und in Film- und Foto-Workshops gelernt, die Schönheit festzuhalten und weiterzutragen. Die jungen Leute wurden zu Nationalpark-Botschaftern. "Wir wollten die Jugendlichen für die Natur begeistern und sie so dazu bringen, sich für den Schutz der Natur einzusetzen." Für das Camp 2016 können sich Jugendliche von Mai an bewerben.

Aus Lohmüllers Fotos wurde eine Wanderausstellung, die noch bis in den Dezember hinein im Landratsamt Freudenstadt zu sehen ist. Danach geht sie auf Reisen. "Wir suchen noch Kommunen, die Interesse an der Ausstellung haben", sagt Straetker.

Er ist mit 21 Jahren schon ein preisgekrönter Filmemacher. 2013 erhielt er für seinen Kurzfilm "H2ochschwarzwald" zum "Internationalen Jahr des Wassers" den Deutschen Naturschutzpreis und den Jugendfilmpreis Baden-Württemberg für die "Beste Kamera".

Die vier Kurzfilme zu den Jahreszeiten im Nationalpark sind bei Youtube zu finden: http://www.fruehling.abenteuerschwarzwald.com. Ein etwas längerer Film, der alle vier Jahreszeiten zeigt, wird bald folgen. Ein Wunsch von Straetker ist, Kinos zu finden, die den Streifen als Vorfilm zeigen.

Flirt mit einem Sperlingskäuzchen
Neugierig blickt das Sperlingskäuzchen in die Kamera. Im Kurzfilm über den Sommer im Nationalpark begegnet es dem Zuschauer wieder. Foto: Fairfilm Productions

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball