Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fluchtversuch mit Funkenflug
Symbolbild: pattilabelle - fotolia.com
Verfolgungsjagd

Fluchtversuch mit Funkenflug

Die Polizei hat einen 34-Jährigen geschnappt, der mit einem gestohlenen Audi auf der Felge durch die Innenstadt heizte.

07.04.2017
  • ST

Am frühen Mittwochmorgen traute ein Taxifahrer seinen Augen kaum, als ein Auto trotz erheblicher Unfallschäden um 3.30 Uhr durch die Wilhelmstraße fuhr. An dem Audi A4 war unter anderem ein Reifen von der Felge gezogen, das Metall sprühte Funken. Ungeachtet dessen setzte der Fahrer seine Fahrt vom Lustnauer Tor in Richtung Lustnau fort. Der Taxifahrer verständigte deshalb die Polizei.

Die Beamten entdeckten den Audi kurz darauf an der Kreuzung Stuttgarter Straße. Sie forderten den Fahrer auf, anzuhalten. Der gab stattdessen Gas. Weil die Flucht mit dem kaputten Reifen aber nicht gelingen wollte, lenkte der Fahrer seinen Audi in der Bebenhäuser Straße kurzerhand in einen Hinterhof gelenkt. Er stieg aus und versuchte zu Fuß zu entkommen. Die Polizisten waren schneller und holten ihn von einem Zaun, über den er gerade klettern wollte. Er wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, stand der 34 Jahre alte Mann merklich unter Drogeneinfluss und hatte auch diverse Betäubungsmittel dabei. Zur Herkunft des Audi mit Böblinger Zulassung und den nachweislich frischen Unfallschäden schwieg er sich aus. Dafür fanden die Beamten heraus, dass der Mann keinen Führerschein hat und gesucht wird: Gleich drei Vollstreckungsbefehle lagen gegen ihn vor.

Der kaputte Audi – die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 5000 Euro – wurde sichergestellt und abgeschleppt. Wie sich später herausstellte, war das Auto am Abend des 3. April in Holzgerlingen gestohlen worden, wo der 34-Jährige vorübergehend gewohnt hatte. Wie er an den Autoschlüssel gekommen war, konnte die Polizei noch nicht klären.

Die Verkehrspolizei überprüfte derweil die Strecke, die der 34-Jährige mit dem Auto vermutlich zurückgelegt hat, und fand an der Landesstraße 1208 im Bereich der Kälberstelle eine passende Unfallstelle. Offenbar war der Mann hier alleinbeteiligt auf der Fahrt nach Tübingen von der Fahrbahn abgekommen.

Wegen der bereits bestehenden Haftbefehle wurde der 34-Jährige noch am Mittwoch in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Polizei wegen des Autodiebstahls, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Drogen dauern weiter an.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.04.2017, 14:35 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball