Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Flüchtlinge: An Volkshochschulen Rechtsordnung erlernen
Guido Wolf (CDU). Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Flüchtlinge: An Volkshochschulen Rechtsordnung erlernen

Von Mai an wird Flüchtlingen an Volkshochschulen im Südwesten Rechtsstaatsunterricht angeboten.

27.04.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Wie das Justizministerium am Donnerstag mitteilte, haben Justizminister Guido Wolf (CDU) und der Verbandsdirektor des Volkshochschulverbands Baden-Württemberg, Hermann Huba, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Beim Projekt «Richtig. Ankommen. Rechtsstaatsunterricht für Flüchtlinge» sollen Richter und Staatsanwälte Flüchtlingen «die Grundzüge der freiheitlichen demokratischen Grundordnung sowie unser Rechts- und Wertesystem» nahebringen, sagte Wolf.

An jedem der 17 Landgerichte besteht ein Dozentenpool. Mittlerweile hätten sich den Angaben zufolge mehr als 300 Menschen für die freiwillige Arbeit als Dozenten gemeldet. Der Unterricht soll sowohl Menschen in Erstaufnahmeeinrichtungen als auch jenen in der vorläufigen und anschließenden Unterbringung angeboten werden. Geplant sind jeweils vier Kurseinheiten zu je 45 Minuten. Finanziert wird das Projekt vom Justizministerium.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2017, 12:48 Uhr | geändert: 27.04.2017, 12:22 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball