Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Friedensdekade

Flüchtlingsrecht ist Individualrecht

Der Journalist Andreas Zumach sprach im Moriz-Gemeindehaus über Ursachen und Irrtümer der Flüchtlingskrise.

15.11.2016

Von dun

„,Flüchtlingskrise‘ – eine eingebildete Bedrohung?“, lautete Andreas Zumachs Vortragstitel. Doch der UNO-Korrespondenten aus Genf stellt gleich klar: „Das Wort ,Flüchtlingskrise‘ legt Falsches nahe.“ Deshalb habe er es in Anführungszeichen gesetzt. Die Ursache für die Krise liege nicht bei den Flüchtlingen. Das Problem sei der Umgang mit ihnen. „Es ist unsere Krise.“ Mit „unsere“ meint er die UNO...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
15. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen