Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schaurige Orte

Foltermethoden früherer Jahrhunderte waren Thema einer Stadtführung

Aufgaben des Scharfrichters, Foltermethoden früherer Jahrhunderte und ein Besuch in einer Gefängniszelle – Ernst Heimes führte rund 20 Interessierte in die düstere Geschichte Rottenburgs früheren Justizvollzugs ein.

14.10.2014
  • Jana Breuling

Rottenburg. Bei der Stadtführung am Sonntag führte Ernst Heimes seine Zuhörerinnen und Zuhörer zunächst ins Haus am Nepomuk. Dort erzählte er von Foltermethoden, die bis 1809 in Rottenburg angewendet wurden, um den Beschuldigten ein Geständnis zu entlocken.Heimes verfügt nicht nur über das Wissen, sondern auch über die nötige Literatur: Auf einem Tisch hatte er sieben Bücher ausgebreitet, die sic...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball