Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Forderungen nach Ombudsstelle für Armutsfragen im Land

Die Landesarmutskonferenz hat noch einmal die Einrichtung einer Ombudsstelle für Armutsfragen auf Landesebene gefordert.

17.10.2016

Von dpa/lsw

Roland Sauer fordert eine Ombudsstelle für Armutsfragen. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Der Sprecher der Landesarmutskonferenz, Roland Saurer, sagte am Montag in Stuttgart, es sei nötig, ähnlich wie im Behindertenbereich so eine Stelle einzurichten, um zu dokumentieren, dass Armutsfragen zentral angegangen würden. Baden-Württemberg sei ein reiches Bundesland. Aber es gebe eine massive Gefährdung großer Bevölkerungsgruppen, in Armut abzurutschen.

Bislang seien solche Forderungen nach einer Ombudsstelle in der Politik nicht auf offene Ohren gestoßen, sagte Saurer zum Auftakt der Aktionswoche unter dem Motto «Armut bedroht alle», mit der die Armutskonferenz zusammen mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege auf das Thema hinweisen will.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2016, 14:09 Uhr
Aktualisiert:
17. Oktober 2016, 11:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Oktober 2016, 11:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen