Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar · Flugzeugabsturz

Fragen in alle Richtungen

Bislang ist die Katastrophe des russischen Ferienfliegers voller Rätsel. War die Ursache ein Triebwerksproblem? Versagte die Pilotensteuerung des 18 Jahre alten Airbus? Wurde in Sharm el-Sheikh eine Bombe an Bord geschmuggelt? Oder haben Dschihadisten des "Islamischen Staates" auf dem Sinai tatsächlich die 224 Passagiere mit einer Rakete in den Tod gebombt, wie ihre zynische Internetbotschaft behauptet?

02.11.2015
  • MARTIN GEHLEN

Für die Regierungen in Moskau und Kairo, aber auch für die gesamte zivile Luftfahrt, wäre ein IS-Angriff auf ein voll besetztes Verkehrsflugzeug die schlimmste denkbare Katastrophe. Moskau bekäme bereits vier Wochen nach Beginn seiner Luftangriffe in Syrien die erste schreckliche Quittung. Das Agieren der ägyptischen Armee auf dem Sinai wäre als ineffizienter Selbstbetrug entlarvt - schließlich hatte der Innenminister erst kürzlich deklamiert, der ganze Sinai sei gesichert.

Aber auch ein fataler Defekt als Absturzursache würde ein düsteres Licht auf den derzeitigen Massentourismus werfen. In seiner Devisennot verramscht Ägypten fast seine gesamte Ferienpalette zu noch nie gekannten Dumpingpreisen. Pauschaltouristen zahlen für Flug und eine Woche Vollpension ein Geld, für das man früher noch nicht einmal ein Flugticket bekam. Kein Wunder, dass die Gewinnmargen bei Hotels, Touristenfirmen und Chartergesellschaften immer kärglicher werden. In den ägyptischen Baderessorts wird seit Jahren nur noch das Nötigste repariert. Bei den Flugzeugen, die diese Heerscharen von Schnäppchengästen bringen, möglicherweise auch. Und so werden viele Fragen bleiben, auch wenn sich das Rätsel des Absturzes bald klären sollte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball