Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Fraktionschef Stoch: SPD muss für Zusammenhalt sorgen

Nach dem Ja der SPD-Mitglieder zu einer neuen großen Koalition im Bund sieht der Chef der Landtagsfraktion, Andreas Stoch, einen klaren Handlungsauftrag für die Sozialdemokraten.

04.03.2018

Von dpa/lsw

Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «In der Regierung muss die SPD nun dafür sorgen, dass unsere Gesellschaft zusammenhält und niemand an den Rand gedrängt wird», erklärte er am Sonntag. Der Koalitionsvertrag gebe darauf richtige Antworten. Als Beispiele nannte er die Förderung von bezahlbarem Wohnraum und guter Bildung, aber auch ein klares Bekenntnis zu Europa. «Gleichzeitig ist klar, dass die SPD den Menschen über die Regierungsarbeit hinaus mit ihrer Neuorientierung Antworten im Hinblick auf die Zukunftsfragen und auch die damit verbundenen Sorgen und Ängste geben muss.»

Nach fünf Monaten politischer Unsicherheit machten die SPD-Mitglieder am Sonntag den Weg für eine neue große Koalition unter Führung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) frei. Beim Votum über den mit der Union ausgehandelten Koalitionsvertrag stimmte eine Mehrheit von 66,02 Prozent der Mitglieder mit Ja.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2018, 12:02 Uhr
Aktualisiert:
4. März 2018, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. März 2018, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen