Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gaggenau

Frau wäscht Schmutzwäsche im Schwimmbad: Hausverbot

Eine 65-Jährige hat ihre dreckige Wäsche in einem Schwimmbad in Gaggenau gewaschen - und dafür ein Hausverbot kassiert.

16.01.2017
  • dpa/lsw

Gaggenau. Zuvor hatte sie mehrere Tragetaschen Wäsche von daheim mitgebracht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Diese wusch sie am Sonntag schließlich in einem Waschbecken in einer Umkleidekabine des Murganabades von Hand und mit Flüssigwaschmittel. Als die Bademeisterin die Frau aufforderte, das zu lassen und das Bad zu verlassen, beschimpfte die Seniorin sie. Schließlich musste die Polizei anrücken und das Hausverbot durchsetzen. Warum die Frau ihre Wäsche im Schwimmbad waschen wollte, ließ sich einem Sprecher zufolge allerdings nicht ergründen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.01.2017, 20:43 Uhr | geändert: 16.01.2017, 11:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball