Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die vierte Farbe des Weines

Frauke Betz und Edwin Kessler stellen ihren „Orange Wine“ vor

Mit ihren apfelsinenfarben gefüllten Weinflaschen besetzen die Bietenhausener Wochenend-Winzer Frauke Betz und Edwin Kessler garantiert eine kleine Nische auf dem Tübinger Regionalmarkt. Noch wird der naturbelassene „Orange Wine“ im Handel sehr selten angeboten. Doch die Nachfrage unter den Kennern ökologisch produzierter Weine steigt.

28.04.2016
  • Susanne Mutschler

Mit verbundenen Augen getrunken, würde man die klare, leuchtend orangerote Flüssigkeit für einen Rotwein halten. Tatsächlich sind es aber Weißweintrauben, die wie Rotwein in einer Maische mit ganzen Beeren nebst Schalen und Kernen vergoren werden. Das Ergebnis dieser Spontanfermentation mit natürlichen Weinberghefen enthält mehr Gerbstoffe (Tannine), mehr Aromastoffe und wesentlich mehr Farbe als...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball