Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Queer durch Tübingen

Zeitreise: Freiräume statt Zwangs-Outing

Der Historiker Karl-Heinz Steinle konzentrierte sich in seinem Vortrag „Queer durch Tübingen – Vom Mittelalter bis heute“ auf die Nachkriegsjahre.

23.05.2019

Von Dorothee Hermann

Das aktuelle Forschungsprojekt des Tübinger Stadtarchivs heißt „Queer durch Tübingen“. Der Historiker Karl-Heinz Steinle erläuterte es vor allem anhand von einigen Biografien aus der Nachkriegszeit am Dienstagabend im Tübinger Rathaus. Den etwa 80 Interessierten präsentierte er ein Streichholzbriefchen aus dem vormaligen Pub 13 in der Belthlestraße 13. Die Zahl 13 ist die Quersumme von 175, in An...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Mai 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Mai 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen