Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Freizeit-Branche optimistisch für 2016

Obwohl sie das Wetter derzeit noch nicht auf ihrer Seite hat, geht die Freizeit-Branche in Baden-Württemberg optimistisch in die Sommersaison.

29.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das ist das Ergebnis des Freizeitbarometers 2016 des Industrie- und Handelskammertages (BWIHK), der dafür gut 300 Einrichtungen befragt hat - darunter Freizeitparks, Schlösser, Museen oder Bäder. Mehr als ein Drittel davon rechne mit besseren Geschäften als 2015, teilte der BWIHK am Freitag mit. Negative Erwartungen hätten nur 1,8 Prozent. 30 Prozent wollten zudem mehr Geld investieren als im Vorjahr, 52 Prozent immerhin gleich viel.

Den Angaben zufolge zählten die befragten Einrichtungen im vergangenen Jahr zusammen rund 35 Millionen Besucher, vier Prozent mehr als 2014. Den größten Besucherzuwachs konnten Burgen und Schlösser verzeichnen. Einzig die Bäder verbuchten einen Rückgang der Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.04.2016, 14:00 Uhr | geändert: 29.04.2016, 15:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball