Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heidelberg

Freundin getötet und Leiche versteckt: 10 Jahre Haft

Im Prozess um den Tod einer jungen Frau hat das Heidelberger Landgericht den damaligen Lebensgefährten der 26-Jährigen wegen Totschlags zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt.

27.03.2018
  • dpa/lsw

Heidelberg. Das Gericht folgte damit am Dienstag weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft (Az.: 6 Ks 100 Js 18999/17).

Die Anklagebehörde hatte in ihrem Plädoyer von einer vorsätzlichen Tat gesprochen und elf Jahre und sechs Monate Gefängnis gefordert. Die Verteidigung sprach hingegen von Körperverletzung mit Todesfolge. Sie hatte gefordert, dass die Dauer einer Haftstrafe vier Jahre und sechs Monate nicht überschreitet. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der 34-jährige Angeklagte hatte im Prozess ausgesagt, seine Freundin sei im August 2017 nach einem Schlag im Streit in der Heidelberger Wohnung reglos liegen geblieben. Nach der Tat habe er die Leiche nach Zwingenberg (Südhessen) rund 40 Kilometer nördlich von Heidelberg gebracht. Dort war das Opfer am 1. September 2017 gefunden worden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.03.2018, 07:54 Uhr | geändert: 27.03.2018, 14:40 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball