Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Legendärer Wirt

Friedemann Seevers wird heute in Glatt 70

Vielen bekannt sein dürfte der ehemalige „Züfle-Wirt“ Friedemann Seevers aus Glatt. Am Dienstag darf er mit der Familie und Freunden seinen 70. Geburtstag feiern. Er freut sich auch, dass dazu der Musikverein mit einem Ständchen vorbeikommt.

05.08.2014
  • maz

Glatt. Friedemann Seevers wurde am 5. August 1944 geboren. Er lebte mit seinen Eltern in Glatt und wuchs mit seiner neun Jahre jüngeren Schwester in der elterlichen Pension und Gaststätte auf. Mit evakuierten Familien mit Kindern, die in dieser Zeit im Züfle untergebracht waren, hat er noch fast geschwisterliche Kontakte.

Als seine Mutter, eine geborene Züfle, bereits mit 46 Jahren starb, übernahm der damals 22-jährige Friedemann mit seinem Vater Heinrich, der als Spätheimkehrer beim Finanzamt beschäftigt war, die Gaststätte. Seine schulische Laufbahn endete damit abrupt, was ihm nach heutiger Aussage nicht schwer gefallen war.

Nachdem er seine Frau Conny geheiratet hatte, übernahm er 1977 den elterlichen Betrieb ganz. Da seine zwei Kinder von Gastronomie nichts wissen wollten und seine Frau 2001 auch aus dem Betrieb ausgestiegen war, nahm er 2003 die Hilfe von Volker Bertram an, seinen Betrieb auszubauen und weiterzuführen. Als „lebendes Inventar“ mit übernommen, arbeitet er auch nach schwerer Erkrankung noch als Fahrdienst und Thekenaushilfe zeitweise mit.

Als „Kultgaststätte“ mit Bayrischer Woche, die jedes Jahr 14 Tage dauerte, waren das „Züfle“ und sein Wirt in der näheren und weiteren Umgebung bekannt. Über diese zwei Wochen wurde das gesamte Lokal ausgeräumt und mit Biertischen und Bänken bestückt, so dass jeden Tag 120 Gäste Platz fanden. Mit Livemusik, etwa von Dr. „Melle“, und original bayrischen Speisen und Getränken wurden die Gäste bewirtet. Seevers legte großen Wert darauf, dass alles authentisch war.

Der legendäre „Schoaßtreiber“, ein Hefeschnaps mit treibender Wirkung gehörte genauso zum Züfle-Wirt wie seine Schnupftabakmaschine. Viele erinnern sich noch gerne an das lustige Treiben, einige Gäste kommen immer noch traditionell ein paar Tage im Jahr nach Glatt.

An manch tollen Ausflug mit seinen Wirtskollegen erinnert sich der Jubilar gerne. Der Binokelclub „Oamal uff dausend“ trifft sich dienstags seit Jahren zum Kartenspielen im Lokal. Weiter Aktivitäten waren in den vielen Jahren aus Zeitmanngel kaum möglich, trotzdem unterstützte Seevers als passives Mitglied den Sportverein, Musikverein, Tennisverein und die Fischer.

Friedemann Seevers wird heute in Glatt 70
Friedemann Seevers Bild: maz

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball