Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Frühjahrshauch im Südwesten
Arbeitslosigkeit sinkt prozentual - In absoluten Zahlen aber sind mehr auf Jobsuche

Frühjahrshauch im Südwesten

Eine erneut niedrigere Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg stimmt die Politiker zuversichtlich. Doch die Diakonie verweist auf die weiterhin geringen Chancen für Langzeitarbeitslose bei der Jobsuche.

01.04.2016
  • DPA

Stuttgart. Erstmals seit zwei Jahren ist die Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg im Vergleich zum Vorjahresmonat wieder gestiegen. Zwar sank die Quote im Vergleich von März 2015 und März 2016 um 0,1 Punkte auf 3,9 Prozent. Doch die absolute Zahl der Arbeitslosen legte leicht um 189 auf 233 955 zu, teilte die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit in Stuttgart mit. Im Vergleich zum Februar sank im März die Arbeitslosigkeit im Südwesten: In dem Monat waren es fast 4400 weniger als zuvor. Langsam mache sich bemerkbar, dass Flüchtlinge auf den Arbeitsmarkt kämen, hieß es.

Nach Einschätzung der Regionaldirektion ist der Arbeitsmarkt aber weiterhin recht stabil. Im Land gebe es rund 89 000 offene Stellen, das sei ein Plus von knapp 900 im Vergleich zum März 2015. "Die Chance, Arbeitslosigkeit zu reduzieren und Flüchtlinge in Arbeit zu bringen ist da, wenn alle Arbeitsmarktakteure sie nun klug nutzen", sagte der Chef der Regionaldirektion, Christian Rauch.

Die Jugendarbeitslosigkeit von Menschen unter 25 Jahren veränderte sich im Vergleich zum Februar fast gar nicht und betrug der Arbeitsagentur zufolge 2,9 Prozent. Auch vor einem Jahr hatte es diesen Wert gegeben. Doch absolut seien es in diesem Jahr rund 850 junge Arbeitslose mehr.

Sozialministerin Katrin Altpeter und Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (beide SPD) bezeichneten die Zunahme bei jungen Menschen als "Wermutstropfen" und erklärten: "Es muss jetzt alles daran gesetzt werden, dass Flüchtlinge mit einer Bleibeperspektive angesichts der hohen Nachfrage nach Arbeitskräften in den Arbeitsmarkt integriert werden." Allgemein bezeichneten sie die gesunkene Arbeitslosenquote als "positives Vorzeichen" für den Frühling.

Kritischer äußerte sich die Diakonie Württemberg. Der Arbeitsmarkt stagniere, vor allem Langzeitarbeitslose fänden nur noch selten einen Job. Der Anteil der Hartz-IV-Empfänger unter den Arbeitslosen sei gestiegen - im Vergleich zum Vormonat und Vorjahresmonat. Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge müssten öffentlich geförderte Stellen bekommen, um in den Arbeitsmarkt zu finden, forderte die Diakonie.

In Bayern ist dank des einsetzenden Frühjahrsaufschwungs die Zahl der Arbeitslosen im März auf rund 275 000 gesunken. Damit waren knapp 13 600 Menschen oder 4,7 Prozent weniger ohne Job als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vormonat um 0,2 Punkte auf 3,9 Prozent, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit. "Das ist die niedrigste jemals in einem März gemessene Quote", sagte Regionaldirektions-Chef Markus Schmitz.

Im Frühjahr ist ein Rückgang der Arbeitslosigkeit üblich, weil viele witterungsabhängige Branchen wie etwa die Bauwirtschaft nach dem Winter wieder Mitarbeiter einstellen. Dieser Effekt, der sich üblicherweise im April und Mai fortsetzt, hat auch bundesweit die Zahl der Arbeitslosen auf den niedrigsten März-Stand seit 25 Jahren sinken lassen. Insgesamt waren zuletzt 2,85 Mio. Männer und Frauen ohne Arbeit - und damit 66 000 weniger als im Februar und rund 87 000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 6,5 Prozent.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball