Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Frühling im Südwesten noch nicht in Sicht

Der Frühling lässt in Baden-Württemberg noch auf sich warten.

11.03.2018

Von dpa/lsw

Stuttgart. Zwar sei es für diese Jahreszeit sehr, sehr mild, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Stuttgart am Sonntag, so richtiges Frühlingswetter wolle sich im Südwesten aber noch nicht einstellen. Bereits in der Nacht zum Montag müsse örtlich erneut mit Regenschauern und kurzen Gewittern gerechnet werden.

Am Wochenende hatte sich die Sonne im Südwesten kaum blicken lassen. In der Hohenlohe sollten nach DWD-Prognose die Temperaturen am Sonntag auf bis zu 19 Grad klettern. Dicke Wolken und Regen trübten aber die Vorfreude auf den Frühling. «Nass und unbeständig» soll laut DWD auch der Wochenstart sein. Die Tageshöchstwerte liegen demnach am Montag bei 11 Grad im Bergland und 16 Grad im Rheintal.

Am Dienstag müsse in den Hochlagen des Schwarzwaldes ab 1000 Meter zudem damit gerechnet werden, dass der Regen zu Schnee oder Schneeregen werde, so der Meteorologe. Immerhin: Ab Wochenmitte soll sich das Wetter beruhigen. Spätestens ab Mittwochnachmittag es werde es «richtig freundlich», so der DWD.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2018, 15:09 Uhr
Aktualisiert:
11. März 2018, 14:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. März 2018, 14:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen