Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Architekt des Gmindersdorfs wurde vor 150 Jahren geboren

Führungen auf den Spuren Theodor Fischers

Pfullingen. Theodor Fischer, der prägende Bauwerke in Reutlingen und dem Echaztal hinterlassen hat, ist am Montag vor 150 Jahren geboren worden. Der Architekt baute innovative Gebäude wie die Pfullinger Hallen oder den Schönbergturm, landläufig besser als „Unterhose“ bekannt. Er entwickelte eine eigene Handschrift zwischen Historismus und Jugendstil.

28.05.2012

In Reutlingen erstellte der in Schweinfurt auf die Welt gekommene Fischer die Arbeiterkolonie Gmindersdorf (Bild), die er mit hohem sozialen Anspruch im Auftrag der Reutlinger Textilfirma Gminder realisierte.

Am Pfingstmontag gibt es Gelegenheit, sich auf die Spuren des 1938 verstorbenen Architekten zu machen: Stadtführer Martin Fink bietet eine Sonderführung zu den Pfullinger Fischer-Bauten an. Treffpunkt ist um 11 Uhr bei den Pfullinger Hallen.

Zur thematischen Vertiefung empfiehlt sich außerdem die Dokumentationsstätte in der Villa von Louis Laiblin, Fischers Mäzen (Klosterstraße 82). Diese ist am Montag von 14 bis 17 Uhr geöffnet und bietet Führungen um 15 und 16 Uhr an.

dem / Archivbild: Groebe

Führungen auf den Spuren Theodor Fischers

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.05.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball