Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fünf-Euro-Münze «Tropische Zone» erstmals geprägt
Edith Sitzmann (Bündnis 90 / Die Grünen) bei einem Interview. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw
Karlsruhe

Fünf-Euro-Münze «Tropische Zone» erstmals geprägt

Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) hat die erste Fünf-Euro-Münze der neuen Serie «Klimazonen der Erde» in Karlsruhe geprägt.

12.12.2016
  • dpa/lsw

Karlsruhe. Sie trägt das Motiv «Tropische Zone» und macht den Anfang einer vom Bundesfinanzministerium herausgegebenen fünfjährigen Serie, mit der auf die Verletzlichkeit der Erde hingewiesen werden soll. «Unsere Zukunft hängt vom Schutz des Klimas ab», betonte Sitzmann nach der ersten Prägung am Montag. Die Münze verfügt über einen lichtdurchlässigen roten Kunststoffring. Der Entwurf für das Motiv stammt von der Künstlerin Stefanie Radtke aus Leipzig.

Die neue Münze soll vom 27. April 2017 an ausgegeben werden. Als weitere Motive folgen 2018 die «Subtropische Zone» mit einem orangefarbenen Polymerring, 2019 die «Gemäßigte Zone» (grün), 2020 die «Subpolare Zone» (türkis) und 2021 die «Polare Zone» (violett). Die Gesamtauflage der Münze liegt bei 2,3 Millionen Exemplaren. Die Serie schließt an die Münze «Blauer Planet Erde» an, die im April ausgegeben wurde. Sie verfügte als erste über einen lichtdurchlässigen Kunststoffring in blau.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.12.2016, 18:07 Uhr | geändert: 12.12.2016, 12:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball