Sulz · Energie

Fünf Windräder bis 2029 auf der „Dicke“

Bei der Einwohnerversammlung stellte der nicht-öffentlich bestimmte Projektträger „Qualitas Energy“ die Pläne für Bergfelden vor. Bürgermeister Keucher appellierte für einen Beitrag zur Energiewende.

10.07.2024

Von Cristina Priotto

Vor eineinhalb Jahren erreichte das Thema Windkraft die Stadt Sulz, damals für den Staatswald im „Binsenwasen“. Seit einem Jahr klopfen Projektierer für Anlagen auf der Bergfelder „Dicke“ im Rathaus an. Der Gemeinderat sprach sich im Oktober vergangenen Jahres für weitere Verhandlungen mit mehreren Planern aus und fasste im Juni einen einstimmigen Grundsatzbeschluss zur Verpachtung kommunaler Wal...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
10.07.2024, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 07sec
zuletzt aktualisiert: 10.07.2024, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!