Horb · Weiterbildung

Für eine erfolgreiche Jugendarbeit

Jugendleiterinnen- und Jugendleiter-Schulung für Newcomer finden in den Fasnetsferien 2023 statt.

09.12.2022

Von NC

Das Stadtjugendreferat Horb bietet eine fünftägige Schulung an, die nach Beendigung und dem Abschluss eines Erste-Hilfe-Kurses zum Erwerb der Jugendleiterinnencard und Jugendleitercard (JuLeiCa) berechtigt. Hierbei sollen Jugendliche ab 14 Jahren erste Einblicke in die Theorie und Praxis von gelingender Kinder- und Jugendarbeit bekommen.

„Egal ob als Betreuender bei der Stadtranderholung, einer Kinder- oder Jugendfreizeit, im Sportverein oder als Oberministrantin und Oberministrant: Eines verbindet sie alle – die Jugendarbeit“, heißt es in der Ankündiung. Viele motivierte Jugendliche in der Region Horb-Freudenstadt entscheiden sich, selbst eine Gruppe zu leiten und somit auch die Verantwortung für die Teilnehmenden zu übernehmen.

Das Seminar findet in den Fasnetsferien von Dienstag, 21., bis Samstag, 25. Februar, in den Räumlichkeiten des Freizeitheims in Zimmern unter der Burg statt. Teilnehmen können Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren. Vermittelt werden in dieser Seminarwoche in praxisorientierten Einheiten die „Basics“ der Jugendarbeit. Zu den Themen zählen Rechtliches, wie zum Beispiel die Aufsichtspflicht und das Jugendschutzgesetz, aber auch Pädagogisches wie die Spiele- und Erlebnispädagogik.

Geleitet wird das Seminar von Madline Cabon, Sascha Lopez und Paul Bruscella vom Jugendreferat der Stadt Horb. Die Kosten liegen bei 120 Euro. Es sei aber üblich, dass die entsprechenden Gemeinden, Vereine und Kirchengemeinden einen Teil der Kosten übernehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
09.12.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 39sec
zuletzt aktualisiert: 09.12.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen