Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Für mehr Gerechtigkeit
Im Gespräch (von links): Juliane Vees (Landfrauen Württemberg-Hohenzollern), Rosa Karcher (Südbaden), Dr. Beate Krieg (Geschäftsführerin Landesverband), Birgitta Klemmer (GF Südbaden), Staatssekretärin Katrin Schütz und Dr. Birgit Buschmann (Wirtschaftsministerium). Privatbild
Gesellschaft

Für mehr Gerechtigkeit

Landfrauen fordern Ende der Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern.

19.01.2017
  • nc

Im Austausch mit Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeiten und Wohnungsbau Baden-Württemberg, brachten die Vertreterinnen der Landfrauenverbände, unter ihnen auch die Weitingerin Juliane Vees diese Forderung zum Ausdruck.„Frauen verdienen im Schnitt immer noch 21 Prozent weniger als Männer, im ländlichen Raum klafft die Lohnlücke noch weiter auseinander. Dieser Lohnu...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball