Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Compper zu Hellas Verona?

Fußball: Italienische Medien spekulieren über Zukunft des Tübingers

Am Samstag ist der Tübinger Fußball-Profi Marvin Compper 29 Jahre alt geworden. In der nächsten Saison wird der Verteidiger ein neues Trikot tragen. Compper wird den italienischen Erstligisten AC Florenz verlassen, offenbar ist Hellas Verona interessiert.

20.06.2014
  • Hansjörg lösel

Tübingen. In Florenz kickte Compper mit Mario Gomez, in Verona würde er Kollege von Luca Toni werden: Der frühere Stürmer des FC Bayern hat seinen Vertrag beim Zehnten der Serie A gestern verlängert. Mit Compper vermeldete Verona noch keine Einigung, laut italienischer Medien-Berichte hat Hellas aber großes Interesse an Compper, der gemeinsam mit Mittelfeldspieler Andrea Lazzari von der Fiorentina kommen soll. Telefonisch war Compper gestern nicht zu erreichen.

„Ciao, ciao Compper“: Den Abschied des Tübingers vom AC Florenz vermeldete gestern auch die Internetseite www.fiorentinanews.com. Sollte der Ex-Nationalspieler wieder nach Deutschland zurück kehren, wäre möglicherweise RB Leipzig ein Thema. Der Zweitliga-Aufsteiger ist auf der Suche nach einem erfahrenen Innenverteidiger. Unter Trainer Ralf Rangnick, dem heutigen Sportdirektor der kooperierenden Fußball-Projekte Salzburg und Leipzig, hatte Compper einst in Hoffenheim seine größten Erfolge gefeiert.

Anfang 2013 verließ der ehemalige Kapitän Hoffenheim, kein schöner Abgang nach öffentlich ausgetragenem Zwist mit dem damaligen Manager Andreas Müller. Beim AC Florenz absolvierte der Verteidiger in der abgelaufenen Saison nur neun Partien der Serie A, kam aber in der Coppa Italia und der Europa League regelmäßig zum Einsatz.

Fußball: Italienische Medien spekulieren über Zukunft des Tübingers
Marvin Compper, hier noch im Trikot des AC Florenz, wird heute 29 Jahre alt.Archivbild: Ulmer

SV Bühl, SV 03 Tübingen, VfB Stuttgart (1999 bis 12/2002), Borussia Mönchengladbach (1/2003 bis 2008), TSG 1899 Hoffenheim (2008 bis 1 / 2013), AC Florenz (seit 1/2013)

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.06.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball