Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vizemeister und andere Ziele

Fußball-Kreisliga A2: Die Trainer holen ihren Plan B aus der Schublade

Möglichst jedes Spiel gewinnen? Gut aus den Startlöchern kommen? Eine gute Runde spielen? Von Verletzungen verschont bleiben? Den Rest der Liga hinter sich lassen? Wer will das nicht?

20.08.2015
  • Uli Bernhard

Horb. Egal, ob Profi oder Kreisligist: Alle Fußballer sind gleich, denn im Prinzip startet jeder Verein in eine Saison, um Meister zu werden. Aber was passiert, wenn das nicht gelingt? Die SÜDWEST-PRESSE hat bei den Trainern der Kreisliga A2 zum Start in die Saison nachgefragt, ob sie auch einen Plan B in der Schublade haben.

Wenn wir nicht Meister werden, dann …

Knud Herr, SV Leinstetten: „.… machen wir bei Nichtabstieg eine noch geilere Party als bei der Meisterfeier in diesem Jahr. Und die war wirklich das Highlight in meiner langen Karriere.“

Christoph Kwasniewski, VfL Hochdorf: „… feiern wir eben den Klassenerhalt“.

Markus Bok, SV Wachendorf II: „… halt zumindest nicht absteigen und den anderen alles abverlangen, was mit einer Zweitvertretung möglich ist“.

Manuel Hellstern, SV Baisingen: „… ist das keine all zu große Überraschung.“

Ingo Weil, SSV Dettensee: „… heißt das nicht, dass wir keine gute Runde gespielt haben, und unsere Ziele nicht erreicht hätten. Wenn alles zusammenpasst und wir verletzungsfrei bleiben, wollen wir uns im oberen Drittel aufhalten. Alle, die am Rundenende vor uns stehen, haben es dann auch sicherlich verdient.“

Serhan Sahin, TSG Wittershausen: „.… werden wir halt Vizemeister“.

Sascha Kopischke, ASV Nordstetten: „.… haben wir trotzdem noch alle Chancen, unsere Ziele zu erreichen. Ich persönlich peile einen Platz unter den ersten acht an.“

Andy Hug, SG Ahldorf-Mühlen: „… wird’s ein anderer und wir haben nicht alles dafür getan.“

Tim Schittenheln, TuS Ergenzingen II: „… wird es wohl ein anderer. Für uns geht es einzig darum. unseren jungen Spielern eine Plattform in der A2 zu bieten. Ziel ist einzig der Klassenerhalt und das wird schwer genug. “

Leonid Klein, Co-Trainer, SG Altheim-Grünmettstetten: „… geht die Welt auch nicht unter. Für uns ist aber viel wichtiger, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben. “

Markus Jahn, SGM Talheim: „… klappt es sicherlich mit der Relegation und wir werden definitiv nicht absteigen.“

Wolfgang Mey, SV Felldorf: „… dann wollen wir wenigstens in die Relegation. Die Meisterschaft selber ist nicht planbar. Da kommen viele Faktoren zusammen.“

Jozef Krasniqi, SGM Rexingen/Dettingen: „… wird’s halt ein anderer. Uns reicht es, wenn wir Meister bei den Nichtabsteigern werden“.

Fußball-Kreisliga A2: Die Trainer holen ihren Plan B aus der Schublade
Jedes Team will – wie zuletzt der FC Göttelfingen – die Meisterschaft in der Kreisliga A2 feiern. Aber, was ist, wenn dieses Ziel verfehlt wird? Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball