Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Passt nicht zu mir“

Fußball-Spielerberater Ingo Haspel und das Paten-Bild

Seit Dienstag ist er einer der „Paten der Bundesliga“. So titelte nämlich die Bild-Zeitung auf ihrer letzten der vier Sportseiten. Unterzeile: „Neues Buch enthüllt: So kassieren und tricksen die Berater.“ Dazu stellte die Zeitung ein Bild von TAGBLATT-Fotograf Markus Ulmer – mit dem Wendelsheimer Spielerberater Ingo Haspel und Fußball-Nationalspieler André Schürrle vom Chelsea FC, wie sie 2013 auf dem Frankfurter Flughafen auf dem Weg zur Vertragsunterzeichnung Schürrles nach London sind.

13.01.2015
  • Tobias Zug

Da der „Paten“-Begriff hier kaum Bezug zum christlichen Ehrenamt aufnimmt sondern eher zum gleichnamigen Filmklassiker über einen Mafia-Clan, ist Haspel nicht sonderlich glücklich über die Bild-Bildauswahl. „Das passt ja überhaupt nicht zu mir“, sagt der 49-Jährige, „und wer mich kennt, weiß das.“ Der Artikel ist eine Zusammenfassung des Buchs „Die Paten der Liga – Spielerberater und ihre Geschäf...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball