Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Enttäuschung trotz Turniersieg

Fußball: TSV Lustnau gewinnt erstmals das Neckarpokal-Turnier

Premiere: Erstmals gewann der TSV Lustnau das MickiSport-Fußball-Neckarpokal. Gerade mal 40 Zuschauer sahen dabei den 1:0-Finalsieg gegen Gastgeber TSG Tübingen.

14.07.2014
  • Tobias Zug

Tübingen. Schiedsrichter Tobias Fritz nimmt seine Pfeife in den Mund und bläst hinein – Schluss, Aus. Zum ersten Mal in seiner 126-jährigen Vereinsgeschichte hat der TSV Lustnau den Fußball-Neckarpokal gewonnen. Überschäumender Jubel? Ach was: TSV-Spielertrainer Perica Lekavski tappt zwar lächelnd daher mit seiner offenen Wunde am linken Knie. Nach ausgiebigem Feiern ist ihm aber nicht zumute. „Ich find’s ein bisschen schade, dass die wenigsten Teams mit der ersten Mannschaft gespielt haben“, sagt er, „der SSC Tübingen zum Beispiel hat ja mit der A-Jugend gespielt. Dann kann man das Turnier auch gleich stecken lassen! Meiner Meinung nach sollte man das zwei Wochen später veranstalten.“

Seine Mannschaft hatte sich in der Hitze auf dem Kunstrasen soeben erfolgreich bemüht, ein 1:0 zu verteidigen. Der Ex-TSG-Spieler Santiago Schäuffele hatte per Foulelfmeter (19.) das TSV-Tor erzielt. Schäuffele hatte seinen Gala-Auftritt tags zuvor, als er beim 6:1-Sieg gegen den SSC Tübingen vier Tore erzielt hatte. In der zweiten Hälfte spielte fast ausschließlich der Landesligist von der TSG. Anfangs noch zu fahrlässig, später dann druckvoller und engagierter. Oliver Lapaczinski vergab dabei die größte TSG-Chance..

Fußball: TSV Lustnau gewinnt erstmals das Neckarpokal-Turnier
Zweikampf im Straucheln: Oliver Lapaczinski (links, TSG Tübingen) gegen den Lustnauer Aron Sonnberger. Bild: Ulmer

Die Ergebnisse des Neckarpokal-Turniers von Samstag und Sonntag:
Gruppe A: FC Rottenburg – SV Bühl 2:0; TSG Tübingen – SV 03 Tübingen 2:2
Gruppe B: TSV Lustnau – TSV Kiebingen 1:0; TSV Hirschau – SSC Tübingen 4:0; TSV Lustnau – SSC Tübingen 6:1; TSV Hirschau – TSV Kiebingen 4:1.
Spiel um Platz 3:
SV 03 Tübingen – TSV Hirschau 1:0
Finale:
TSV Lustnau – TSG Tübingen 1:0
Im nächsten Jahr ist das Turnier beim SV Bühl

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball