Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Offensive eine Augenweide

Fußball-WFV-Pokal: Landesliga-Aufsteiger FC Holzhausen fegt Gärtringen mit 5:0 vom Platz

Einen Pokal-Auftakt nach Maß erwischte der FC Holzhausen am Samstagnachmittag und zog nach einem deutlichen 5:0 (2:0)-Sieg vor knapp 100 Zuschauern über Fußball-Verbandsliga-Absteiger FC Gärtringen in die zweite WFV-Pokal-Runde ein. Da wird es für die Elf von Trainer Onur Hepkeskin zu einem wahren Hammerspiel kommen: Der FCH empfängt den Oberligisten SSV Reutlingen, der sich mit einem knappen 1:0-Sieg beim Bezirksligisten TSV Schönaich durchsetzte.

27.07.2015
  • Martin Körner

Holzhausen. Erfrischenden Angriffsfußball demonstrierte der FC Holzhausen beim ersten Pflichtspiel und dazu noch eine kompakte Mannschaftsleistung, da hatten die vor allem in der zweiten Halbzeit enttäuschend aufspielenden Gärtringer wenig entgegenzusetzen. Während Holzhausens Fans nach Abpfiff kräftig Beifall spendeten und ihre Kicker feierten, trat FC-Coach Onur Hepkeskin schon auf die Euphoriebremse: „Um Gottes willen. Wir dürfen das Ergebnis keinesfalls überbewerten, für uns war es nichts anderes als ein Vorbereitungsspiel, wer weiß, wenn Gärtringen den Elfmeter verwandelt hätte.“

Vom Start weg versuchte Holzhausen mit Pressing den Gegner frühzeitig zu attakieren, bei Balleroberung folgte schnelles Spiel in die Spitze. Nach diesem Strickmuster wurde Stürmer Ugur Akbaba im gegnerischen Strafraum angespielt, wo er von Gärtringens Abwehrspieler Dzenis Skrojelj zu Fall gebracht wurde. Akbaba legte sich den Ball zum Strafstoß selbst zurecht und verwandelte sicher zum 1:0 (11.). Für Gärtringens Trainer Hanjo Kemmler war die Elfmeterentscheidung von Schiedsrichter Jonathan Woldai (Filderstadt) recht umstritten, in der erste Hälfte zeigte sich Gärtringens Trainer mit dem Auftritt seiner Elf noch bedingt zufrieden: „Da hatten wir das Spiel noch recht ordentlich kontrolliert und hatten doch mehr Ballbesitz als der Gegner.“ Kurz vor dem zweiten Gegentreffer dann auch die bis dato beste Chance des Ex-Verbandsligisten, doch jagte Marvin Kreudler den Ball freistehend im Strafraum am Tor vorbei ins Aus.

Im Gegenzug schlug die Hepkeskin-Elf eiskalt zu, Marcel-Ovidiu Gaber stürmte in einen zu kurz geratenen Gärtringer Rückpass, umkurvte sowohl Skrijelj, als auch Keeper Alen Arnautovic und netzte das Spielgerät zum 2:0 (26.) ein. Holzhausen hatte nach einigen gut angelegten Kombinationen weitere Tormöglichkeiten durch Gaber (31.) und Marco Sumser (38.) ausgelassen. Fast mit dem Halbzeitpfiff klärte Holzhausens Keeper Kevin Grepo mit Reflex und wehrte den Schuss von Leonard Saku ab.

Lob gab es von Trainer Hepkeskin für den vom FV Rottweil gekommenen Torwart: „Er hatte alles bestens im Griff, für einen 19-Jährigen hat er seine Sache sehr gut gemacht.“ Holzhausen spielte übrigens mit einer Dreierkette, die Onur Hepkeskin während der Woche einstudieren ließ: „Das ist eine Option für die Zukunft“, sagte Hepkeskin, der mit drei verschiedenen Systemen arbeiten möchte.

Beifall gab es nach fünf gespielten Minuten in der zweiten Hälfte für die Direktabnahme von Marco Sumser, der Ball verfehlte knapp das Ziel. Zur Schlüsselszene für Gärtringens Trainer Hanjo Kemmler kam es in der 55. Minute, da scheiterte Gärtringens Dustin Kappus mit Handelfmeter an Keeper Grepo, der wehrte ab und Kappus setzte den Ball im Nachschuss über den Kasten. „Ein Anschlusstreffer hätte sicher noch neuen Schub gebracht“, war sich Kemmler sicher, der aber an der Leistung seiner Elf in der zweiten Hälfte keinen guten Faden fand: „Das war eine bodenlose Frechheit, das wird Konsequenzen haben“, sprach er deutliche Worte.

Holzhausens Offensivabteilung nutzte in der Schlussphase Gärtringens Deckungsschwäche gnadenlos aus, meist angetrieben von einem spielfeudigen Ilie Iordache. Teffer Nummer drei des FCH wurde von Alexander Eßlinger eingeleitet, sein Pass von der Mittellinie über die Abwehrreihe landete bei Iordache, der zögerte nach Ballannahme kurz, täuschte Gärtringens Torwart und lochte zum 3:0 (71.) ein. Holzhausens Abwehrmann Patrick Jährling erhielt nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte (79.). Auch in Unterzahl spielte der FCH forsch nach vorne, ein schnelles Direktspiel zu Iordache, der traf von der Strafraumgrenze zum 4:0 (82.).

Vier Minuten später setzte Sumser den Schlusspunkt, nach Doppelpass mit Eßlinger freigespielt, war er aus kurzer Distanz mit dem letzten Tor des Tages zum 5:0-Endstand erfolgreich. Sehr zufrieden zeigte sich Holzhausens Spielführer Onur Kürtbagi: „Wir wollten unbedingt gewinnen, da hatten wir die ganze Woche über im Training intensiv drauf hingearbeitet.“ Lediglich am letzten Freitag gönnte Trainer Hepkeskin seinen Schützlingen eine Trainingspause. „Die Freude bei uns ist riesig jetzt gegen den SSV Reutlingen spielen zu dürfen, das ist nach dem Aufstieg ein weiterer Höhepunkt“, sagte Kapitän Kürtbagi, der schon bei der nächsten Pokalrunde ist. „Eine richtig geile Sache steht uns da bevor“, freut sich auch Trainer Hepkeskin auf den Vergleich mit dem Oberligisten und fügte an: „Schade, dass ich da im Urlaub bin.“

FC Holzhausen: Grepo, Kürtbagi (75. Ipekcioglu), Gaber (46. Haxha), Bialas (67. Rahmi Okutan), Ruf, Akbaba, Eßlinger, Spataro, Jährling, Sumser, Iordache (84. La Russa).

Fußball-WFV-Pokal: Landesliga-Aufsteiger FC Holzhausen fegt Gärtringen mit 5:0 vom Platz
Neben der Offensive überzeugte auch der Einsatz im Team des FC Holzhausen. In dieser Szene kämpfen FCH-Spieler Rafael Ruf (links) gegen Marvin Kreudler um den Ball. Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball