Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Holzhausen beim 0:7 chancenlos

Fußball-WFV-Pokal: Oberligist SSV Reutlingen demonstriert beim Landesliga-Aufsteiger tollen Fußball

Pokal-Aus für Landesliga-Neuling FC Holzhausen in der zweiten WFV-Pokal-Runde: Gegen den spielerisch sehr starken Oberligisten SSV Reutlingen wurden Fußball-Landesligist FC Holzhausen nach dem grandiosen Erstrunden 5:0-Sieg über Gärtringen am Samstagnachmittag vor der tollen Zuschauerkulisse von knapp 500 Fans die Grenzen aufgezeigt.

03.08.2015
  • Martin Körner

Holzhausen. Eine toll aufgelegte Reutlinger Mannschaft siegte auch in der Höhe von 7:0 (3:0) hochverdient im Holzhausener Panoramastadion und darf sich in der dritten Pokalrunde auf ein Heimspiel gegen Drittligist Stuttgarter Kickers freuen.

Reutlingens Trainer Georgi Donkov war nach dem Spiel mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Ja, das Ergebnis ist sicher auch von Bedeutung, doch wichtiger war für nach dem Spiel in Schönaich, dass wir heute hier sehr entschlossen aufgetreten sind.“

Bis auf die Anfangsphase von etwa 20 Minuten dominierte der SSV auch das Geschehen auf dem Holzhausener Rasenteppich. „Die ersten 20 Minuten waren von unserer Seite noch ganz okay“, bestätigte Holzhausens Co-Trainer Patrick Bialas, der den urlaubenden Cheftrainer Onur Hepkeskin vertrat. Bialas amtierte in der ersten Hälfte an der Seitenlinie, während er nach der Pause für den verletzten Hasan Okutan auf der Sechserposition im zentralen Mittelfeld selbst spielte.

Holzhausen hatte nach sieben Minuten auch die einzige Torchance der ersten Halbzeit: Ilie Iordache zirkelte einen Freistoßball in den Strafraum, und diesen beförderte der aufgerückte Marco Sumser unter Bedrängnis zweier Gegner aus kurzer Distanz knapp am SSV-Gehäuse vorbei ins Aus.

Idordache glänzte wenige Minuten später mit einem Einzelauftritt und erhielt Sonderapplaus, nachdem er im Mittelbereich drei Reutlinger austanzte und dabei Sebastian Gleißner zudem noch einen Beinschuss verpasste.

Nach diesen ersten 20 Minuten übernahm jedoch der SSV dann das Kommando in Holzhausen in dem jederzeit sehr fairen Spiel. Der Reutlinger Fanclub mit knapp 40 Mann war hinter dem Tor auf dem Grashang auch sehr zurückhaltend und musste nach Schüssen von Andreas Maier und Marc Golinski noch mit dem ersten Torjubel warten. Allerdings nicht mehr lange.

Ein Doppelschlag in der 24. und 26. Minute leitete die am Ende deutliche Holzhauser Niederlage ein. Golinski war zur Stelle, von Daniel Schachtschneider mustergültig bedient, und lochte aus acht Metern per Direktabnahme zum 0:1 ein; voraus ging ein Ballverlsut von FCH-Abwehrmann Riccardo Spataro.

Zwei Minuten später erhöhte Andreas Maier – allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position – nach Traumvorlage von Innenverteidiger Lukas Hartmann allein vor Torwart Martin Watolla zum 0:2. Watolla stand erstmals nach seiner Schulterverletzung wieder im Kasten. „Ich bin noch nicht schmerzfrei“, sagte der FCH-Keeper nach seiner Schulterverletzung. Watolla griff erst in der abgelaufenen Woche ins Trainingsgeschehen ein. „Da machte ich mit hauptsächlich mit Krafttraining fit“, sagte er und freute sich trotz der hohen Zahl an Gegentoren am Spiel: „Für mich war es viel Arbeit – aber besser so, als nur hinten rumzustehen.“

Einen Aufreger gab es in der ersten Hälfte auch: Da wurde Ugur Akbaba von Reutlingens Keeper Max Wohlfahrt außerhalb des Strafraums umgestoßen (27.). Die FCH-Fans forderten Freistoß, doch Schiedsrichter Benjamin Kammerer aus Bösingen ließ weiterspielen. SSV-Kapitän Giuseppe Ricciardi hämmerte anschließend aus 30 Metern einen Freistoß gegen den Torpfosten (30.).

Zwei Minuten vor der Pause dann der vorzeitige K.o. für Holzhausen. Schachtschneider spielte den Ball Patrick Schiffel mustergültig in den Lauf; der zog von rechts ins Zentrum und versenkte das Spielgerät aus 14 Metern zum 3:0-Halbzeitstand ins Netz.

Gerade Schachtschneider, wie auch Francis Ubabuike, beide vom VfL Nagold zum SSV gewechselt, wirbelten in der ersten Halbzeit die FC-Abwehr kräftig durcheinander. SSV-Coach Donkov konnte hier nur loben: „Beide haben sehr gut gearbeitet“, und Holzhausen Co-Trainer Bialas kam vor allem beim Auftritt von Ubabuike ins Schwärmen: „Ein Riesenfußballer.“

Auch der Daniel Schachtschneider war rundum zufrieden: „Wir nahmen den Gegner sehr ernst, der Ball lief bei uns besser als zuletzt, die Vorgaben vom Trainer hatten wir heute bestens umgesetzt.“ Halbzeit zwei gehörte dem SSV, da konnte auch Patrick Bialas nur beipflichten: „Nach dem 0:2 haben die uns alles abgekauft, da ging bei uns auch irgendwie die Disziplin verloren.“

Reutlingen legte mit Toren nach. Ubabuike nach Flanke von Gleißner erhöhte auf 4:0 (51.). Der eingewechselte Ante Galic schraubte mit Doppelschlag in der 66. und 69. das Ergebnis auf 6:0 hoch. Gerade beim sechsten Treffer spielten die SSV-Kicker Holzhausens Abwehr fast schwindelig. Den Schlusspunkt im Toreschießen setzte Andreas Maier mit Schuss von der Strafraumgrenze (84.) zum 7:0-Endstand.

Die beste Möglichkeit zum Ehrentreffer hatte Marcel Gaber auf dem Fuß. Sein Schuss aus etwa zehn Metern (52.) prallte von der Lattenunterkante ins Feld zurück. SSV-Trainer Donkov indes merkte noch an: „Vor dem Tor waren wir sehr großzügig, da müssen wir konsequenter werden.“ Und Patrick Bialas stufte das Pokalspiel als gute Lauf- und Trainingseinheit ein: „Da läuft doch jeder lieber als im Training. Heute sammelten wir viel Erfahrung gegen eine Mannschaft, die zwei Nummern zu hoch war.“

FC Holzhausen: Watolla, Kürtbagi, Gaber, Ruf, Akbaba, Eßlinger, Hasan Okutan (46. Bialas), Schwalber (46. Rahmi Okutan), Spataro (67. Ipekcioglu), Sumser, Iordache (76. La Russa).

Fußball-WFV-Pokal: Oberligist SSV Reutlingen demonstriert beim Landesliga-Aufsteiger tollen
Der Holzhauserer Marco Sumser (links) hatte im WFV-Pokalspiel aller Entschlossenheit zum Trotz klar das Nachsehen. Der SSV Reutlingen, hier mit Lukas Hartmann, setzte sich deutlich mit 7:0 durch. Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball