Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Uni soll familienfreundlich werden

Gabi Efferenn hat als Leiterin des neuen Familienbüros ein Handlungsprogramm dafür entworfen

Den Vorwurf, dass Wissenschaft und Familie schwer zu vereinbaren sind, will die Uni Tübingen nicht länger auf sich sitzen lassen. Vor einem Jahr hat sie ein Familienbüro gegründet und Gabi Efferenn dafür engagiert. In den kommenden drei Jahren soll sich für Wissenschaftler mit Familie – vom Studenten bis zur Professorin – vieles verbessern.

16.06.2014
  • Ulrike Pfeil

Tübingen. In der Wissenschaft stellen sich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie besondere Probleme: Längere Babypausen können ein Studium oder ein Forschungsprojekt beeinträchtigen. Frauen in Uni-Karrieren, die auf Familie nicht verzichten wollen, müssen sich für eine Professur in einem Alter qualifizieren, in dem die Kinder ihre ganze Kraft brauchen.Nicht zuletzt weil die Exzellenzinitiative ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball