Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gabius zum Doping: Fußball «wird mit reingezogen werden»
Arne Gabius läuft. Foto: Jörg Carstensen/Archiv dpa
Stuttgart

Gabius zum Doping: Fußball «wird mit reingezogen werden»

Der deutsche Marathon-Rekordhalter Arne Gabius hat den Anti-Doping-Kampf und die Haltung des deutschen Spitzensports kritisiert.

13.04.2016
  • dpa

Stuttgart. «Dass die Deutschen sagen: Alle sind voll, nur wir nicht, wir sind die saubersten Athleten überhaupt, dass man sich auf ein Podest stellt - das geht gar nicht. Wir sollten erstmal unsere Hausaufgaben machen», sagte der 35-jährige Mediziner aus Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur. Gabius sieht viele Verbesserungsmöglichkeiten im Bemühen um einen sauberen Sport: «Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass da nur Stümper am Werk sind.»

Der approbierte Arzt prophezeite, dass auch der Fußball in die Schlagzeilen geraten werde. «Der Fußball hat sich da bisher schön rausgehalten, aber er wird mit reingezogen werden», sagte Gabius. «Wenn die FIFA mal irgendwann zur Ruhe kommt mit den ganzen Korruptionsgeschichten, dann wird das Thema Doping auch ganz groß auf der Liste stehen.»

Der für das LT Haspa Marathon Hamburg startende Langstreckenläufer bemängelte auch die Arbeit der Nationalen Anti-Doping-Agentur: «Die NADA ist nicht unabhängig. Im Vorstand und im Aufsichtsrat, da sitzen Vertreter von Politik und Wirtschaft.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.04.2016, 13:42 Uhr | geändert: 13.04.2016, 11:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball