Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hakenkreuz aus Kürbismus

Gärtner bekommt es mit Gemüse-Vandalen zu tun

Wochenmarkt-Kunden kaufen gern bei Haci Ayyildiz. Sein Krautgarten in Bieringen allerdings, wo der Rentner das Gemüse zieht, ist seit Jahren das Ziel von vandalistischen Attacken.

01.10.2010
  • willibald ruscheinski

Bieringen. Auf dem Rottenburger Wochenmarkt, wo er mit seiner Frau Sadet regelmäßig hinterm kleinen Stand sitzt, hat Haci Ay-yildiz längst eine Stammkundschaft. Sie weiß sein Angebot zu schätzen: frisches Gemüse, das auf regionaler Scholle ohne Kunstdünger gewachsen und nach Überzeugung aller dementsprechend aromatisch ist. Auch seinen Paprika und Auberginen verhilft der 68-Jährige auf organischem Weg zu südländischen Dimensionen – indem er ihrem Wachstum mit einem Anhänger voll Pferdemist nachhilft.

Das alles sei harte Arbeit, sagt Ayyildiz. Aber er muss davon leben. Vor 39 Jahren kam der Mann aus Karamanmaras im Südosten der Türkei nach Deutschland, wo der gelernte Zimmermann zunächst bei Gustav Epple in Stuttgart und dann bei anderen Bauunternehmen schaffte, bis eine Hüftarthrose samt OP ihn berufsunfähig machte. Weil ihm heute elf Berufsjahre fehlen, bekommt er bloß rund 600 Euro Rente, sagt Ayyildiz.

Über die Runden kommt der Ruheständler nur mit dem Krautgarten in der Bieringer Neckaraue, den er im Laufe der vergangen Jahre Grundstück um Grundstück zusammengepachtet hat – von der Stadt Rottenburg, denn „die jüngere Generation der Leute hier macht so etwas ja nicht mehr.“

Über den Daumen gepeilt an die 10 Ar treibt der Rentner hier inzwischen um: ein kleines Paradies für Gemüseesser, in dem von Minze über diverse Rettichsorten, Grünkohl, Mangold und Tomaten bis hin zu übermannshohen Bohnenbüschen ein veritables Marktsortiment reift. Besonders stolz ist Ayyildiz auf seine rotschotigen Körnerbohnen: „Die habe ich aus der Türkei mitgebracht. Die kennt man hier noch gar nicht.“

Allerdings machen dem Gärtner seit Jahren Vandalen das Leben schwer. „Es hat von Anfang an immer wieder Probleme gegeben“, sagt Ayyildiz. Mal werden Kohlrabi herausgerissen und einfach zur Seite geworfen, mal eine ganze Reihe Bohnen von der Stange gezerrt, bis die Pflanzen schlapp machen, ab und zu auch eines seiner selbst gebastelten Gewächshäuser ausgeräubert. „Wenn sie die Sachen wenigstens klauen würden, um sie zu essen, wäre das o.k.“, seufzt er: „Aber alles bloß kaputt machen, das ist nicht gut“.

Dabei ist Haci Ayyildiz in seiner unmittelbaren Nachbarschadt durchaus beliebt, sagt eine Kundin, die gleich um die Ecke wohnt. Auch mit dem Haus am Dorfplatz, einem Heim für psychisch Kranke, das gleich neben seinen Pachtgrundstücken einen Therapiegarten betreibt, kommt er gut klar.

Weil beim Festplatz immer wieder Landfahrer halten, fällt der Nachbarn Verdacht, wenn wieder einmal etwas aus den Gärten fehlt, gern auf diese. Vor einem Jahr allerdings ertappten sie zwei elfjährige Jungen aus dem Dorf. Ayyildiz rief die Polizei, aber die sagte ihm gleich, dass Kinder in diesem Alter nicht strafmündig sind. Und die Mutter eines der Jung-Vandalen, beteuert Ayyildiz, zeigte sich, als er sich bei ihr meldete, an Schadenersatz äußerst desinteressiert – „dabei habe ich Augenzeugen.“

„Vielleicht gibt es ja doch Leute im Dorf, die etwas haben gegen mich und meinen Garten“, sinniert Ayyildiz. Und irgendwann sei es dann auch genug: Eine Woche vor der Bieringer Kirbe fand er Überreste gestohlener Kürbisse auf dem Weg zum Fußgängersteg über den Neckar. Unbekannte hatten sie zermanscht und damit ein Hakenkreuz auf den Asphalt gemalt.

Gärtner bekommt es mit Gemüse-Vandalen zu tun
Bevor die Gemüseräuber kamen, stand hier deutlich mehr Stangenbohnen, sagt Haci Ayyildiz.Bild: Mozer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball