Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Handball: Das Abwehrbollwerk hält

Gäu-SG besiegt Aufsteiger Rottenburg 26:22 in der neuen Arena

Die Etablierten haben sich durchgesetzt: Beim Aufsteiger TV Rottenburg hat die SG Nebringen/Reusten das Derby der Handball-Bezirksliga mit 26:22 souverän für sich entschieden.

14.10.2014
  • ST

Rottenburg. Die Gäu-SG musste zwar auf Tim Gauss verzichten, dafür konnte SG-Trainer Jens Hipp auf Oliver Beck setzen, der pünktlich zum Spielbeginn vom Auslandsaufenthalt aus Russland zurückgekehrt war. Deutlich noch dezimierter waren die Rottenburger, die auf drei Leistungsträger verzichten mussten, die sich im Spiel vor einer Woche verletzt hatten. Die SG fand nur schwer ins Spiel, lag nach vier Minuten schon 0:2 zurück. Der SG-Motor stotterte noch. Im Bestreben, das Spiel schnell zu machen, leisteten sich die Gäste im Spielaufbau einige Ballverluste und verloren bei Tempogegenstößen immer wieder den Ball. Nach knapp zehn Minuten hatte die SG aus dem Ammertal den Rückstand aufgeholt, legte selbst zum 3:2 vor. Mit einem Drei-Tore-Vorsprung gingen die Gäste in die Kabine.

In der Pause forderte SG-Trainer Hipp weiter volle Konzentration – und wurde von seinen Spielern erhört, die sich bis zur 35. Minute eine 16:12-Führung erkämpften. Den dezimierten Rottenburgern fehlte die Kraft zur Aufholjagd.

„Ich bin heute sehr zufrieden mit der Abwehrleistung. Zudem sind wir in den entscheidenden Momenten ruhig und konzentriert geblieben, haben meist die richtigen Entscheidungen getroffen.“ sagte SG-Trainer Hipp.

TV Rottenburg: Karle, Lorch; Ludeser (8/7), Lucas Oeschger (3), Till Oeschger (5), Fuchs (4), Dettling (2), Baumann, Schmid, Körner, Düring, Neu, Menke.

SG Nebringen/Reusten: Gauß, Dinkelacker (Tor), J. Weimer (1), Bahlinger (3), Lock (1), Seitz (3), Gesk (3), Eberle (4), Egeler, Theiss, Beck (4/3), B. Weimer (3), Besic (1), Häckl (3). bs

Gäu-SG besiegt Aufsteiger Rottenburg 26:22 in der neuen Arena
Aufsteiger TV Rottenburg (in dieser Szene versucht Lucas Oeschger den SG-Abwehrriegel zu knacken) zahlt in der Bezirksliga weiter Lehrgeld, auch im Derby gegen die SG Nebringen/Reusten.Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball