Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gewerbegebiet Herdweg im Galgenfeld zwischen Rottenburg und Kiebingen


Enteignen oder verhandeln?
Gewerbe

Enteignen oder verhandeln?

Die Stadt solle das Ellsässer-Gelände erschließen, fordern die Grünen. Die Verwaltung kontert mit dem Gegenvorschlag: ein Handwerkerpark auf dem DHL-Areal. kaufen28.06.2018 | Ulrich Eisele | 0

Keine Erweiterungsflächen mehr in ,Siebenlinden‘, sagt die Stadt · Der Augenschein spricht dagegen
Gewerbestrategie · Brachflächen sind zu billig

Keine Erweiterungsflächen mehr in ,Siebenlinden‘, sagt die Stadt · Der Augenschein spricht dagegen

Hier eine eingezäunte Freifläche, zirka ein Hektar groß; da ein paar hundert Quadratmeter, auf denen Autos parken; ein ehemaliges Firmenareal, auf dem alte Shedhallen verfallen; eine Art Bauhof, auf dem Dutzende leerer Mulden lagern – kein Mensch in Sicht, kein Betrieb an einem normalen Arbeitstag. Wer mit offenen Augen durchs Rottenburger Areal „Siebenlinden“ geht, den beschleichen Zweifel, ob der Begriff „Gewerbegebiet“ dafür überall zutreffend ist. weiterlesen05.05.2018 | Ulrich Eisele | 0

Varianten für die Gestaltung des Gewerbegebiets „Herdweg“ sollen Basis für weitere Diskussion sein
Gewerbegebiet Herdweg: Ideen als Angebot für die Gegner

Varianten für die Gestaltung des Gewerbegebiets „Herdweg“ sollen Basis für weitere Diskussion sein

Etwas über fünf Wochen nach dem Gemeinderatsbeschluss für ein kernstadtnahes Gewerbegebiet „Herdweg“ zwischen Rottenburg und Kiebingen legte die Stadtverwaltung am Freitag zwei unverbindliche Varianten für dessen möglich Gestaltung vor. Die Stadt wolle die beiden „Ideen-Skizzen“ aus dem Tübinger Architekturbüro Hähnig-Gemmeke als Vorschlag verstanden wissen, in die Diskussion einzusteigen, sagte Oberbürgermeister Stephan Neher gestern bei einem Pressegespräch. weiterlesen28.04.2018 | Hete Henning | 0

Weg zur Entwicklung des Gewerbegebiets Herdweg zwischen Rottenburg und Kiebingen ist frei
Mit Zweidrittelmehrheit aufs Galgenfeld

Weg zur Entwicklung des Gewerbegebiets Herdweg zwischen Rottenburg und Kiebingen ist frei

Mit Zweidrittelmehrheit (CDU, SPD, JA und Oberbürgermeister Stephan Neher) hat der Gemeinderat am Dienstagabend das von der Verwaltung vorgelegte „Strategie- und Handlungsprogramm“ zur Erschließung weiterer Wirtschaftsflächen in Rottenburg und den Teilorten beschlossen. Mitglieder von FDP/FB, Grünen, WiR und Linken stimmten dagegen. weiterlesen21.03.2018 | gef/ele | 0

Rottenburg

So überzeugt man nicht

Stephan Nehers Realismus, Rottenburg brauche sich keine Hoffnung auf High-Tech-Neugründungen aus der Tübinger Uni zu machen, ist erfrischend. Hingegen wendet er eine uralte Verwaltungsstrategie an, um ein Gewerbegebiet durchzusetzen. kaufen

06.05.2017 | KommentarGertFleischer | 0

Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball