Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Ganztägige Warnstreiks bei der Telekom in Baden-Württemberg

Die Gewerkschaft Verdi hat die Warnstreiks bei der Telekom am Mittwoch auf neun Standorte in Baden-Württemberg ausgeweitet.

06.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Die Warnstreiks starteten um 6.30 Uhr mit 400 Teilnehmern und sollten den ganzen Tag dauern, wie ein Verdi-Sprecher sagte. Am Vortag hatten Beschäftigte an vier Standorten die Arbeit niedergelegt. Betroffen sind Bereiche der Technik und des technischen Services an Standorten wie Ravensburg, Heilbronn oder Heidelberg.

Verdi fordert unter anderem eine Entgelterhöhung um fünf Prozent für rund 63 000 Beschäftigte aus Bereichen wie Festnetz, Mobilfunk und Service. Die Telekom hatte bei den vergangenen Gesprächen angeboten, die Gehälter in zwei Schritten über zwei Jahre um 2,8 Prozent anzuheben - Verdi war mit dem Angebot nicht einverstanden. Die Verhandlungen sollen am 12. und 13. April in Bonn fortgesetzt werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.04.2016, 06:11 Uhr | geändert: 06.04.2016, 09:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball