Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

GdP: Grusel-Clowns müssen «Widerstand fühlen»

Nach Übergriffen sogenannter Grusel-Clowns auch in Deutschland ruft die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Baden-Württemberg zum Widerstand auf - zumindest verbal.

24.10.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Die müssen einen gewissen geistigen Widerstand fühlen», sagte GdP-Landeschef Rüdiger Seidenspinner SWRinfo am Montag. Wer einem Grusel-Clown begegne, müsse auf ihn zulaufen und beispielsweise laut «Hau ab» rufen. «Wir halten diese geistigen Tiefflieger für sehr gefährlich.»

In den USA und auch in anderen Ländern machen Grusel-Clowns seit einiger Zeit die Straßen unsicher - zuletzt mehrten sich auch Berichte über Verletzte wegen Grusel-Clowns in Deutschland. Als Videos tauchen die makabren Streiche oft im Internet auf.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.10.2016, 09:59 Uhr | geändert: 24.10.2016, 09:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball