Kreis Freudenstadt · Müllgebühren

Gebühren auf dem Höchststand

Die Haushalte des Kreises müssen erstmals nach vielen Jahren Preisstabilität eine satte Erhöhung ihrer Abfallgebühren schlucken.

17.12.2019

Von Siegfried Schmidt

Das ist die „unschöne, aber unvermeidliche Botschaft“, die Landrat Klaus Michael Rückert gestern eigens in einer Pressekonferenz zu Protokoll gab. Richtwert für Gebührenschwankungen ist ja meist die „kleine“ schwarze Tonne, der Restmüllbehälter mit 35-Liter-Fassungsvermögen. Dafür und damit auch für das darin eingeschlossene weitere Entsorgungsprogramm Biotonne, Papiertonne, Sperrmüll müssen komm...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
17.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 34sec
zuletzt aktualisiert: 17.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen