Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar · Flüchtlinge

Gefährlicher Wettstreit

So einfach ist es nun mal nicht: Man schließt die Grenze und weg ist das Problem. Das Sankt-Florians-Prinzip - verschon' mein Haus, zünd' andre an - taugt nicht, um die gewaltigen Herausforderungen der Flüchtlingsströme zu lösen, selbst wenn Populisten deutscher und anderer Herkunft dies den Menschen verklickern wollen.

04.11.2015
  • ELISABETH ZOLL

Sie reden nationalem Egoismus das Wort. In der EU überragt er die neu errichteten Grenzzäune inzwischen um ein weites. Ungarn schottet sich ab, auch andere Balkanstaaten wollen ihre Interessen sichern. Auf dass der Skrupelloseste die Belastung auf andere abwälzen kann.

Ohne Risiko ist Wettstreit der Egoismen nicht. Schon gar nicht auf dem Balkan. Dort hat sich der Krieg der Worte zuletzt merklich zugespitzt. Stereotypen aus den Zeiten der militärischen Auseinandersetzungen wurden ausgegraben. Slowenien wettert gegen Kroatien, die kroatische Regierung will mit der serbischen ein Hühnchen rupfen. Allesamt sind sie überfordert, weil sich durch den Andrang der Flüchtlinge und die rigorose Abschottung Ungarns in ihren Ländern ein Rückstau gebildet hat.

Kein Land kann den Zustrom der Menschen alleine bewerkstelligen - von einer gemeinsamen Anstrengung sind die Staaten der EU und jene, die zu ihr gehören wollen, jedoch weit entfernt. Die in den vergangenen Jahrzehnten mühsam aufgebauten gut-nachbarschaftlichen Beziehungen sind einer ernsthaften Bewährungsprobe ausgesetzt. Es ist nicht garantiert, dass sie dem aktuellen Druck standhalten. Sicher ist jedoch: Die Balkanstaaten werden auch ihre Erfahrungen in der aktuellen Krise in ihrem historischen Elefantengedächtnis verankern.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball