Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar zum nuklearen Rüstungswettlauf

Gefährliches Muskelspiel

Als Donald Trump noch Präsidentschaftskandidat war, konnte man seine verbalen Entgleisungen belächeln. Gegner trösteten sich damit, er werde niemals in eine Position kommen, in der seine häufig absurden Thesen zu ernsthaften Zielvorgaben für die US-Sicherheitspolitik werden könnten. So war Trump während des Wahlkampfs der Ansicht, man solle die Terrormiliz IS mit Atomwaffen bombardieren.

24.12.2016
  • PETER DE THIER

Washington. Auch sollten Japan, Südkorea und Saudi Arabien im Besitz nuklearer Waffen sein. Keiner nahm ihn ernst. Bald wird der Unternehmer aber das Amt des Präsidenten antreten. Nun muss jedes Wort auf die Waagschale gelegt werden. Erst recht, wenn er ankündigt, die nuklearen Fähigkeiten der USA deutlich ausbauen zu wollen.

Gewiss mag Trump damit lediglich auf das Muskelspiel Wladimir Putins reagiert haben, der zuvor angekündigt hatte, Russlands strategische Atomwaffen stärken zu wollen. Ein verbaler Schlagabtausch zwischen zwei unberechenbaren Machthabern, die sich gegenseitig bewundern, aber dennoch so eitel sind, dass keiner dem anderen den Vortritt lassen will.

Erschreckend ist aber, wie weit Trumps Unkenntnis geht. Dass sein angebliches Vorbild, Präsident Ronald Reagan, einst die Start-Verhandlungen einläutete und die US-Sicherheitspolitik seit mehr als 30 Jahren auf einer Doktrin der nuklearen Abrüstung beruht, ist Trump völlig fremd. Er signalisiert vielmehr das Gegenteil dieser Politik und kokettiert mit der Möglichkeit eines neuen atomaren Rüstungswettlaufs. Dass Trump diesen Drohgebärden auch Taten folgen lässt, ist durchaus denkbar. Er ist ein Präsident, der schon vor seinem Amtsantritt Angst einflößt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball