Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geflügel muss in zwei weiteren Landkreisen im Stall bleiben
Legehennen stehen im Stall eines Betriebes. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv dpa/lsw
Stuttgart/Konstanz

Geflügel muss in zwei weiteren Landkreisen im Stall bleiben

Am Bodensee werden immer mehr verendete Wildvögel gefunden, die mit der Vogelgrippe infiziert sind.

14.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart/Konstanz. Inzwischen handelt es sich um 126 Tiere mit dieser Diagnose, wie das Landwirtschaftsministerium am Montag mitteilte. Bis zum Wochenende gab es 50 bestätigte Fälle. Nachdem bislang vor allem Reiherenten betroffen waren, sei das hochansteckende Virus inzwischen auch auf Schwäne und Gänse übergesprungen, sagte eine Ministeriumssprecherin. Wegen dieser Ausweitung habe das Ministerium am Montagnachmittag entschieden, eine Stallpflicht für Geflügel auch in den Landkreisen Sigmaringen und Biberach zu verhängen.

Bisher muss Geflügel nur in den Kreisen Ravensburg, Konstanz und Bodenseekreis zur Vorsicht im Stall gehalten werden. Die H5N8-Variante der aktuellen Vogelgrippe-Epidemie war in Deutschland erstmals am 8. November nachgewiesen worden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.11.2016, 16:29 Uhr | geändert: 14.11.2016, 16:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball