Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zeitgeschichte · Tübingen

Gegen den Henker in uns selbst angehen

Vor 70 Jahren starb der Raubmörder Richard Schuh in Tübingen unter der Guillotine. Die letzte Hinrichtung in Westdeutschland war auch ein Wettlauf gegen die Zeit bei dem Versuch, die Todesstrafe abzuschaffen.

16.02.2019

Von Wilhelm Triebold

Das Glöckchen im Ziergiebel des Tübinger Rathauses bimmelt äußerst selten. Das ist ein gutes Zeichen, denn es verheißt gemeinhin nichts Gutes.Seit dem Mittelalter zeigte es als Memento mori an, dass gerade das letzte Stündlein einer armen sündigen Seele schlägt. In Tübingen geschah dies zuletzt vor 70 Jahren, am frühen Morgen des 18. Februar 1949. Da legte im Hof des Landgerichtsgefängnisses an d...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Februar 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen